Entspannter Bahn fahren mit dem richtigen Gepäck

Eine Bahnfahrt, die kann lustig sein. Aber nur, wenn man sich nicht mit seinem Koffer rumärgern muss. Wir können Ihnen das Gepäck nicht abnehmen, aber wir können Ihnen wertvolle Tipps verraten, wie Sie Ihre Reise mit der Bahn angenehmer gestalten können.

Jeder von uns ist sicherlich schon einmal in seinem Leben mit der Bahn unterwegs gewesen. Einige als tägliche Berufspendler, andere als Wochenend-Heimfahrer und wieder jemand anderes liebt es vielleicht, mit der Bahn quer durch das Land zu reisen. Gerade in den Fernverkehrszügen, wo alle Passagiere gleichzeitig ihren reservierten Platz finden und nebenbei noch ihre Taschen und Koffer in den Gepäckfächern verstauen wollen, kommt es oft zu Stau und Drängeleien.

Warum 4 Rollen schneller sind als 2

 

Damit Sie erhobenen Hauptes durch die wühlenden Massen marschieren können, empfehlen wir die Nutzung eines 4-Rollen-Trolleys. Warum? Ganz einfach: Auf vier Rollen kann man den Trolley auch mit der schmalen Seite voran vor sich herschieben. So kommt er locker durch die engen Gänge der Abteile, ohne dass sie ihn schwer über im Weg stehende Koffer heben müssen.

Die vier Rollen sind meistens auch in alle Richtungen, also zu 360 Grad beweglich. Dieser Vorteil macht sich auch schon auf dem Bahngleis bemerkbar. Niemand kann hinter Ihnen über den Trolley stolpern und schimpfen, denn er steht brav aufrecht neben Ihnen. Insgesamt nimmt er so weniger Platz weg. Natürlich ist er dadurch auch wendiger und kann just die Richtung wechseln, wenn die Bahn mal wieder mit umgekehrter Wagenreihenfolge einfährt.

Samsonite-Daytrip-Spinner-66-erweiterbarTitan-Backstage-Trolley-M-4-Rollen
4RollenTrolleys

 

Auf die Größe kommt es an

 

Versuchen Sie Ihr gesamtes Hab und Gut für die Reise in einem möglichst kleinen Koffer unterzubringen. Dann ist er nicht nur einfacher händelbar, sondern auch leichter. Gerade an den Bahnhöfen Deutschlands kommt es ja leider öfter vor, dass Aufzüge oder Rolltreppen ausfallen, beziehungsweise keine vorhanden sind. Dann muss man den Trolley notfalls auch möglichst bequem die Treppe hinauftragen können.

Spätestens beim Einstieg wird es zu der unvermeidbaren Situation kommen, dass Sie Ihren Koffer anheben müssen. Hier sollte man bei der Wahl des Koffers auf komfortable und gut erreichbare Handgriffe achten. Zudem sollte man das Zuggestänge schnell und einfach komplett versenken können, da es sonst beim Tragen stören könnte.

Auch beim Verstauen im Abteil zeigt ein möglichst kleiner, leichter Koffer seine Vorteile. Extra flache Trolleys können idealerweise auch unter dem eigenen Sitz verstaut werden. So kommt man selbst gut dran und weiß sein Gepäck immer sicher in der Nähe.

Rollende Reisetaschen

 

Außerdem kann man handliches Gepäck auch besser in die Gepäckablage über sich heben. Hier empfiehlt sich unserer Meinung und Erfahrung nach ein weiches Gepäckstück, wie eine Reisetasche. Diese lassen sich notfalls auch übereinander stapeln und rutschen nicht so leicht umher. Außerdem passen sie meistens ebenso wie die flachen Trolleys unter den eigenen Sitz.

Das praktische an den Reisetaschen ist, dass man sie zu Hause, wenn man sie gerade nicht braucht, ganz leicht und platzsparend verstauen kann. Sie passen unter jedes Bett oder in jede Schrank-Lücke, da ihre Wände sehr flexibel sind. Wer sich für eine Reisetasche entschieden hat, diese aber nicht tragen will oder kann, dem empfehlen wir eine Rollenreisetasche zum Ziehen. In unserem Shop finden Sie neben den klassischen Reisetaschen zum Tragen auch die praktischen Reisetaschen mit Rädern, Wheeled Duffles genannt, von namenhaften Herstellern und zu fairen Preisen. Mit diesen Rollenreisetaschen von Koffer.de macht das Bahnfahren gleich viel mehr Spaß.

Hardware-O-Zone-2-Rollen-ReisetascheVictorinox-Werk-Traveler-4-0-Wheeled-Drop-Bottom-Duffel

 

Reisetaschen

 

 

Das Titelbild dieses Artikels stammt von Flickr und wurde von yisris zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!